Fördermöglichkeiten für Kursteilnehmer

Finanzielle Unterstützung für Ihren Sprachkurs

Bildungsprämie

Sie haben bei uns einen Kurs gefunden, den Sie auch für Ihre berufliche Weiterbildung nutzen möchten und für den Sie sich finanzielle Unterstützung wünschen? Der Staat bietet Ihnen in diesem Fall Geld für Ihre Weiterbildung in Form einer Bildungsprämie.

Von den max. 1.000 Euro, die ein Kurs für eine Bildungsprämie kosten darf, bekommen Sie 50% (also bis zu 500 Euro) vom Staat finanziert.
Bedingungen: Sie sind 25 Jahre alt oder älter, arbeiten mindestens 15 Stunden in der Woche oder sind in Mutterschutz/Elternzeit und ihr jährliches Einkommen liegt bei maximal 20.000 Euro (Alleinstehende) bzw. 40.000 Euro (gemeinsam Veranlagte, z.B. Ehepartner).

Mit einem Vorab-Check können Sie testen, ob Sie eine Bildungsprämie beantragen können: Vorab-Check

Eine umfassende Beratung und Ihren Bildungsgutschein erhalten Sie in den folgenden Beratungsstellen:

VHS Freiburg (Ansprechpartner Herr Alessandro Greco) Tel: 0761/389533
VHS Emmendingen (Ansprechpartner Frau Karin Roling) Tel: 07641/922516
VHS Hochschwarzwald (Ansprechpartner Herr Gregor Brill) Tel: 07651/1363
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bildungspraemie.info

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

 

Bildungs- und Aktivierungsgutschein

Speziell für Arbeitssuchende bietet die Agentur für Arbeit eine individuelle Fördermöglichkeit für berufsbezogenes Sprachtraining.
Dafür stehen Ihnen bei uns folgende Kurse zur Auswahl.

Wir als Sprachschule stellen vor Beginn des Kurses Ihre aktuellen Sprachkenntnisse mit Hilfe eines Einstufungstests fest, damit Sie anschließend Ihre Sprachkenntnisse für den Beruf und die Bewerbungsphase in einem für Sie geeigneten Kurs verbessern können.

Für einen Bildungs- oder Aktivierungsgutschein wenden Sie sich bitte an Ihren Berater bei der Agentur für Arbeit.

 

Grenzübergreifende Programme

Zusammen mit der Region Grand Est, dem Pôle Emploi, GRETA Centre Alsace und Greta Sud führen wir Programme zur Förderung der deutschen Sprache für französische Arbeitssuchende durch.

In einem informativen Artikel der Badischen Zeitung vom 26. März 2016 wurde das Programm und die Kooperation mit der Sprachschule zum Ehrstein umfassend vorgestellt:

http://www.badische-zeitung.de/beruf-karriere-1/binationale-ausbildung--119945200.html